GRUNDKURS SYSTEMISCHE BERATUNG – QUALIFIZIERUNG ZUM COACH*

* nach den Standards der DGfC

Leitung:
Ingrid Großmann, Theologin, Master-/Seniorcoach + Lehrcoach DGfC/ DGSv
Thomas Schleiken, Dipl.-Betriebswirt, Seniorcoach + Lehrcoach DGfC/Coach DFC

Eine Kooperation von

MODUL 1: DAS RÜSTZEUG ZUSAMMENSTELLEN

In diesem Modul geht es um die grundlegende Klärung der Haltung, mit der du in der Beratung/im Coaching agierst. Wir schauen auf die notwendigen Fertigkeiten und die Denkschulen im Hintergrund.

  • Auftrag, Auftragsklärung und Kontrakt
  • Beziehung zwischen Berater und Kunden-System
  • Vertraulichkeit
  • Kontextklärung, Hypothesen und Fragen zum Kontext
  • Wohlwollende Wertschätzung
  • Achtsamkeit in der systemischen Beratung
  • Außenperspektive, Neutralität (angewandte Ratlosigkeit)
  • Lösungs- und Ressourcenorientierung
  • Positive Konnotation und Umdeutung
  • Systemische Beratung in Abgrenzung zu anderen Beratungsfomaten
  • Beobachtungen der Postmoderne (Beobachterbeobachtungen) und die systemische Beratung
  • Leitannahmen und -konzepte systemischer Beratung

MODUL 2: LEINEN LOS

In diesem Modul schauen wir auf die analytische Haltung in der systemischen Beratung/im systemischen Coaching. Wir wenden uns dem wesentlichen Kompass zu, dem Zusammenspiel von Annahmen (Hypothesen) und Interventionen.

Bei den Interventionen nimmt die Systemaufstellung einen ganz eigenen Platz ein. Ist sie Methode oder doch eher eigenständige Sprache? Leinen los: Wir erkunden und erproben.

  • System-, Kommunikations- und Kontextanalyse
  • Dekontextualisierung und Neukontextualisierung
  • Hypothesen als Richtfeuer
  • Grundlegende systemische Fragen und zirkuläre Fragen
  • Externalisieren, Skalieren, Verflüssigen von Eigenschaften
  • Grundsätze, Grundprinzipien Systemaufstellungen
  • Prozessgestaltung Systemaufstellung
  • Interventionen in Aufstellungen

MODUL 3: DER ALLTAG AUF HOHER SEE

Verschiedene lernende Systeme mit ihren Lebensformen begegnen uns in diesem Modul. Entwicklungen, Dynamiken, Prozesse und die Herausforderungen, die sich daraus ergeben, sind unser Thema – Navigieren im ganz normalen Alltag auf hoher See.

  • Prinzipien der Organisation lebender Systeme
  • Kopplung von Einzelpersonen und Organisationen
  • Organisationsarchitekturen und deren Führungsherausforderungen
  • Rechtsformen von Organisationen
  • Coaching von Einzelpersonen und Teams im Unterschied zur Beratung von Organisationen
  • Entwicklungsphasen in Gruppen und Teams
  • Entwicklungsdimensionen in Gruppen und Teams
  • Entwicklungsaufgaben in Gruppen und Teams
  • Aufstellungen im Teamkontext
  • Heidelberger Klemmencheck – Fehlerfreundlichkeit und paradoxe Intervention

MODUL 4: UNTERWEGS ZU NEUEN UFERN

Die Dinge wandeln sich auf dem Weg zu neuen Ufern. Bisweilen bekommen sie ein ganz anderes Gesicht. Probleme, Konflikte, Krisen, Entscheidungen – all dies steht an. Risiken und Chancen zu erkennen, abzuwägen und als Ressourcen auf der Fahrt zu nutzen, das sind wesentliche Aspekte dieses Moduls. Und wie geht es weiter, wenn das neue Ufer erreicht ist?

  • Entwicklungsphasen in Organisationen
  • Prozesse für Einzelpersonen, Gruppen/Teams und Organisationen
  • Problemlöseprozesse
  • Potentialentfaltungsprozesse
  • Entscheidungsfindungsprozesse
  • Konfliktlöseprozesse
  • Krisenbewältigungsprozesse
  • Evaluation von Prozessen
  • Follow-Up
  • Prozessdesign und -dramaturgie
  • Systemaufstellungen im Prozessdesign
  • Problemorientierung vs. Lösungsorientierung
  • Alltagslösung (erster Ordnung) und systemische Lösung (zweiter Ordnung)

Termine

Modul 1: 03.02.2022 – 05.02.2022
Modul 2: 19.05.2022 – 21.05.2022
Modul 3: 01.09.2022 – 03.09.2022
Modul 4: 24.11.2022 – 26.11.2022
Die Module beginnen am ersten Tag jeweils um 13:00 Uhr und enden am dritten Tag jeweils um 15:30 Uhr. Der Grundkurs umfasst 100 Unterrichtseinheiten je 45 min.

Teilnahmegebühr

Teilnahmegebühr für den Grundkurs beträgt 2.480,- Euro inkl. Mehrwertsteuer.

Zugangsvoraussetzungen für die Teilnahme am Grundkurs

a) abgeschlossenes Studium oder abgeschlossene Berufsausbildung
b) mindestens 3 jährige Berufserfahrung in den Feldern Beratung, Leitung und/oder Bildung; der Umfang dieser Tätigkeit muss mindestens dem einer Viertelstelle entsprechen; langjährige Erfahrung mit geringerem Stellenanteil im gleichen Gesamtumfang kann anerkannt werden
c) soziale Kompetenz und die Bereitschaft zur Selbstreflexion
d) Mindestalter: 28 Jahre
e) Coachingerfahrungen sind wünschenswert
Die Genehmigung von Ausnahmen erfolgt über den Zertifizierungsausschuss der DGfC.

Ergänzender Hinweis

Es entstehen pro teilnehmende Person zusätzliche Kosten für das Tagungshaus in Höhe von 260,- Euro je Modul. Im Preis inbegriffen ist die Nutzung der Tagungsräume, Tagungsverpflegung, Übernachtung mit Vollverpflegung (3 Mahlzeiten am Tag). Saunabenutzung, Fahrradverleih, Massageangebote sind möglich. Im Sommer steht zudem ein Schwimmteich zur Verfügung.

Das Leitungsteam

Ingrid Großmann ist der Kopf hinter „Ingrid Großmann – Coaching“. Sie ist Theologin, Master-/Seniorcoach + Lehrcoach DGfC/DGSv. Ingrid Großmann begleitet soziale, kirchliche und pädagogische Institutionen in Veränderungsprozessen. Dabei arbeitet sie mit Einzelpersonen und Teams. Einen besonderen Schwerpunkt in der Arbeit bilden Krisen- und Konfliktinterventionen.
Thomas Schleiken ist der Kopf hinter „Thomas Schleiken – Training, Coaching, Consulting“ und hinter BLIND LEMON RECORDS. Thomas Schleiken ist Dipl.-Betriebswirt, Seniorcoach + Lehrcoach DGfC/Coach DFC. Er arbeitet seit über 25 Jahren als systemischer Organisationsberater, Trainer und Coach in privatwirtschaftlichen Betrieben, Behörden und NPO. Als CEO von BLIND LEMON RECORDS und Musiker resonieren zudem musische und kreative Aspekte in seiner Arbeit.

Der Ort

Seminarhotel Kunze-Hof, Deichstraße 16-18, 26937 Stadland-Seefeld

Der Kunze-Hof liegt inmitten des Weltnaturerbes Wattenmeer. Am südwestlichen Jadebusen gelegen versprüht er den Charme eines vom Inhaber mit Herzblut geführten Betriebes. Die lichtdurchströmten und freundlich eingerichteten Tagungsräume bieten alles, was eine gute Lernatmosphäre braucht.
Der Blick geht ins Weite. Der alte Baumbestand verläuft in die großflächige Wiesenlandschaft der Küste. Die Weite der Natur, verbunden mit dem Komfort in nächster Nähe – das ist Lernen und Wohnen im Kunze-Hof. Als Gast fühlst du dich unweigerlich eingeladen zu verweilen und den Geist streifen zu lassen. Die Seele holt Luft. In der Bar ist Entspannen angesagt. Hier kannst du dich unterhalten oder einfach abschalten in kultivierter Atmosphäre.
Kleine Ausflüge in die nähere Umgebung des Wattenmeeres ermöglichen dir inspirierende Eindrücke zu dieser außergewöhnlichen Landschaft. Sei es die Mühle in Seefeld, das einzig noch erhaltende schwimmende Außenmoor, Strandabschnitte, Deichlandschaften, Küste und Weite sind besondere Lernbegleiter. Auf Wunsch stehen Fahrräder zur Verfügung.
Die Anreise mit dem Zug ist möglich, mit dem Auto empfehlenswert. Mehr Informationen zum Kunze-Hof unter www.kunze-hof.de.

Zertifizierter Senior- und Lehrcoach DGfC
Coach DFC
Zertifiziert: An diesen Ethikrichtlinien orientiert sich meine Arbeit