ZUR PERSON

THOMAS SCHLEIKEN

Dipl.-Betriebswirt

Coach und Supervisor (DFC/DGfC),
Systemischer Organisationsberater, Leadership- und Managementtrainer,
Mediator, Organisationsaufsteller
seit 1995

Referenzen erhalten Sie gern auf Anfrage.

KOMPETENZBEREICHE

  • Nachhaltiger Erfolg in Führung und Management
  • Systemisches Coaching von Inhabern, Geschäftsführern, Führungskräften, Fachkräften und von Teams
  • Systemische Supervision von Beratern
  • Begleitung von Veränderungsprozessen in Arbeitsgruppen und Teams
  • Diagnose und prozessbegleitende Organisationsentwicklungsberatung
  • Organisationskulturdiagnose
  • Leadership im Linien- und Projektmanagement
  • Nachhaltige Implementierung von Projektmanagement
  • Systemische Konfliktinterventionen/Kofliktcoaching
  • Führungskräftequalifizierung, Führen mit Zielvereinbarung (MbO) und Commitment, laterale Führung, virtuelle Führung
  • Teamtraining und Teamentwicklung für Leitungsteams, Linienteams, Projektteams, agile Teams und virtuelle Gruppen
  • Gestaltung der Organisationskommunikation
  • Organisationsaufstellung

ZUR PERSON

  • Ausbildung zum Kaufmann im Groß- und Außenhandel
  • Studium der Betriebswirtschaft, der sozialen Verhaltenswissenschaften, der Soziologie und der Philosophie in Düsseldorf und Hagen (Abschluss: Diplom-Betriebswirt)
  • systemischer Organisationsberater und Organisationsaufsteller (2 ½ Jahre berufsbegleitende Qualifizierung bei Simon, Weber & Friends, Heidelberg)
  • verschiedene Qualifizierungen zur Gruppendynamik und zur Gestaltung der Seminar- und Workshoparbeit seit 1996
  • Langjährige Berufserfahrung im Vertrieb, als Fach- und Führungskraft sowie als Projektleiter im Mittelstand und im Konzernumfeld
  • Begründung von profil – Nachhaltige Managemententwicklung
  • Inhaber und CEO von profil – Nachhaltige Managemententwicklung seit 1995
  • Seit 25 Jahren erfolgreich als Coach, Organisationsberater, Managementtrainer und Referent in zahlreichen Unternehmen und in Nonprofitorganisationen sowie in der öffentlichen Verwaltung
  • seit 25 Jahren umfangreiches offenes Seminarprogramm zur Persönlichkeitsentwicklung von Führungskräften, Projektmanagern und Führungsnachwuchs
  • Seit 2012 zudem Inhaber und CEO des Labels Blind Lemon Records
  • Seit 2020 zudem Coach im DFC und zertifizierter Coach in der DGfC
  • 2020 Umfirmierung in THOMAS SCHLEIKEN – TRAINING-COACHING-CONSULTING

PUBLIKATIONEN

BÜCHER UND HERAUSGEBERWERKE

Schleiken, T.: Organisatorische Implementierung. Bergisch Gladbach, 1995
Schleiken, T./Winkelhofer, G.: Unternehmenswandel mit Projektmanagement. Würzburg und München, 1997
Schleiken, T. (Hrsg.): Wenn der Wind des Wandels weht – Kooperative Selbstqualifikation im organisationalen Kontext. Festschrift für Clemens Heidack. München/Mering, 2003
Schleiken, T.: Kommunikation in der Öffentlichen Verwaltung. Kommunal- und Schul-Verlag, 2015
Schleiken, T.: Konfliktmanagement. Kommunal- und Schul-Verlag, 2015

BEITRÄGE IN HERAUSGEBERWERKEN UND SAMMELBÄNDEN

Heidack, C./Schleiken, T.: Wie wähle ich den Leiter einer Gruppe aus? In: Knauth/Wollert (Hrsg.): Handbuch Human Resource Management. Köln, 1996
Schleiken, T.: Implementierung von Projektmanagementsystemen. In: Knauth/Wollert (Hrsg.): Handbuch Human Resource Management. Köln, 1996
Schleiken, T.: Organisatorische Implementierung von Projektmanagement-Systemen. In: Schleiken, T./Winkelhofer, G. (Hrsg.): Unternehmenswandel mit Projektmanagement. Würzburg und München, 1997
Schleiken, T.: Aspekte der Gruppendynamik im Projektmanagement. In: Schleiken, T./Winkelhofer, G. (Hrsg.): Unternehmenswandel mit Projektmanagement. Würzburg und München, 1997
Schleiken, T.: Qudrat im Kreis – Ein Spielhinweis für Trainer. In: Rachow, A. (Hrsg.): Spielbar. Bonn, 2000
Schleiken, T./Oppermann, H.: Implementierung des Förder- und Beratungsgesprächs im Rahmen des Neuen Steuerungsmodells. In: Heidack, C. (Hrsg.): Praxis der kooperativen Selbstqualifikation. München u. Mering, 2001
Schleiken, T.: Beratungskompetenz – Kooperative Selbstqualifikation in einem Teamentwicklungs-Workshop für ein Leitungsteam. In: Heidack, C. (Hrsg.): Praxis der Kooperativen Selbstqualifikation. München u. Mering, 2001
Schleiken, T.: Der Sumpf der Versuchung. In: Rachow, A. (Hrsg.): Spielbar II. Bonn, 2002
Schleiken, T.: Aufstehen. In: Rachow, A. (Hrsg.): Spielbar II. Bonn, 2002
Schleiken, T.: Kooperative Selbstqualifikation mit dem Instrument der Organisationsaufstellung. In: Schleiken, T. (Hrsg.): Wenn der Wind des Wandels weht. Festschrift für Clemens Heidack. München u. Mering, 2003
Schleiken, T.: Projektmanagementsysteme nachhaltig implementieren. In: Knauth/Wollert (Hrsg.): Digitale Fachbibliothek Human Resource Management. Düsseldorf, 2007
Engel-Köhler, M./Schleiken, T. (Hrsg.): St. Bernhard Bookholzberg. Vierzig Jahre Kirchweihe. Festschrift. 2008
Schleiken, T.: Die Leistungswirksamkeit der Führungsarbeit. In: Knauth/Wollert (Hrsg.): Digitale Fachbibliothek Human Resource Management. Düsseldorf, 2010
Schleiken, T.: Moderation als Werkzeug systemischer Führungsarbeit. In: Knauth/Wollert (Hrsg.): Digitale Fachbibliothek Human Resource Management. Düsseldorf, 2010
Heider, L./Schleiken, T./Strecke, C.: Fallstudie: Implementierung eines Projektmanagementsystems. Digitale Fachbibliothek Human Resource Management. Düsseldorf, 2012

BEITRÄGE IN ZEITSCHRIFTEN

Schleiken, T.: Skizzieren, formulieren, konzipieren – Projekte planen. In: ManagerSeminare. Heft 26, 1/1997
Schleiken, T.: Systemaufstellungen im Umfeld von Projektmanagement. In: Systemische AufstellungsPraxis. Heft 1/2004, S. 60 – 64
Schleiken, T.: Systemaufstellungen zur Verbesserung der Leistungswirksamkeit im Management. In: Systemische AufstellungsPraxis. Heft 2/2004, S. 52 – 55
Schleiken, T.: Achtsamkeit in der Aufstellungspraxis. In: Systemische Aufstellungspraxis. Heft 3/2004, S. 9 – 12
Kowalczyk, A./Schleiken, T.: Angewandte Ratlosigkeit in Management und Organisation. Einige Aspekte zur Unmöglichkeit der Außensteuerung in Beratungsprozessen. In: Systemische Aufstellungspraxis. Heft 2/2005, S. 37/38
Schleiken, T.: Faktoren für den Erfolg von Organisationsaufstellungen. In: Systemische Aufstellungspraxis. Heft 3/2005, S. 46 – 48
Schleiken, T.: Eingeübte Inkompetenz im Projektmanagement. In: Systemische Aufstellungspraxis, Heft 02/2006, S. 52 – 55
Schleiken, T.: Arbeit an den Strukturen ist Arbeit an der Kommunikation. In: Wirtschaft und Weiterbildung, Heft 03/2006, S. 50 – 51
Schleiken, T.: Führungskompetenz in Klinik und Praxis. Wie das Mitarbeitergespräch gelingt. Zeitschrift AINS, Jg. 42, Heft 07/2007, S. 464 – 467
Schleiken, T.: Teamarbeit auf der Intensivstation – Gemeinsam Entscheidungen treffen. Zeitschrift AINS, Jg. 43, Heft 05/2008, S. 400 – 403

SONSTIGE BEITRÄGE

Schleiken, T: Organisationsgestaltung und Organisationsentwicklung nicht ohne Blick auf den Menschen. Welcher Mitarbeiter paßt in welche Organisation? (Online-Newsletter der WBS Training AG, Stuttgart, 12/2001)
Schleiken, T.: (K)eine kleine Selbsthilfeanleitung. Ressourcen- und lösungsorientierte (systemische) Haltung in der Beratung. (Online-Newsletter der WBS Training AG, Stuttgart, 12/2002)
Schleiken, T: Moderne Tools für Manager – oder: Die Kunst in kommunikativ geteilten Wahnsystemen zu überleben. (Online-Newsletter der WBS Training AG, Stuttgart, 05/2003)
Schleiken, T.: Führungspersönlichkeit, Charisma und Teamarbeit. profil-Newsletter 10/2005

Darüber hinaus monatlicher Rundbrief „Nachhaltiges Management“ mit jeweils zentralen Themenfeldern nachhaltiger Führung.

Thomas Schleiken: Kommunikation in der öffentlichen Verwaltung.
ERHÄLTLICH IM BUCHHANDEL!
Thomas Schleiken: Konfliktmanagement.
ERHÄLTLICH IM BUCHHANDEL!
Zertifizierter Coach DGfC
Coach DFC
Zertifiziert: Nach diesen Ethikrichtlinien arbeite ich