WEITERBILDUNG SYSTEMISCHE BERATUNG – QUALIFIZIERUNG ZUM MASTER-/SENIORCOACH*

*zertifiziert nach den Standards der DGfC

WEITERBILDUNG
SYSTEMISCHE BERATUNG – QUALIFIZIERUNG ZUM MASTER-/SENIORCOACH

SYSTEMISCHE BERATUNG – COACHING – MASTERCOACHING

In der sich wandelnden Gesellschaft verändern sich ebenfalls die Anforderungen an Coaches, damit sie Menschen und Organisationen in ihren Veränderungsprozessen angemessen und wirksam begleiten können. Mastercoaches sehen sich in diesem Zusammenhang mit neuen Rollen, Erwartungen und Verantwortungen konfrontiert. Auch sind sie aufgefordert, sich stetig selbst weiter zu entwickeln und zu lernen. Und sie werden zum Gestalter, Wegbereiter und Visionär gegenüber dem herrschenden Mainstream in einer sich transformierenden Welt.

Die Systemische Beratung ist im Reigen der Beratungsansätze heute weitgehend Standard. Diese Weiterbildung zum Mastercoach/Seniorcoach DGfC orientiert sich als Aufbauqualifizierung an der Vertiefung und Spezifizierung von Handlungskompetenzen. Das Systemische Denken und Handeln ist dabei die wesentliche Leitmatrix. Gleichsam vermittelt es die damit einhergehenden vielfältigen Kompetenzen für die Beratung/für das Coaching.

Zu diesen Kompetenzen zählen insbesondere auch die Kompetenzfelder, Sozialkompetenz (Selbstkompetenz, Interaktionskompetenz, Profilentwicklung) sowie Fachkompetenz (Theoriekompetenz und Interventionskompetenz).

In dieser Weiterbildung zum/zur Mastercoach/Seniorcoach erarbeitest du dir die Fähigkeit, größere Organisationszusammenhänge zu verstehen, dich darin zu orientieren und komplexe soziale Systeme (Leitungsrollen, Projekte, Organisationen) sinnvoll zu begleiten. Auch erarbeitest du dir ein tieferes Verständnis des Menschseins, der systemischen Kopplung zwischen Menschen und Organisationen sowie ihren untergeordneten Einheiten. Ziel ist die Entwicklung von Coaching-Strategien für die Einzel-, Team-, Gruppen- und Organisationsberatung sowie die Befähigung zum Lehrcoaching. Ein besonderes Qualitätsmerkmal dieser Weiterbildung ist die Erstellung eines individuellen Meisterstücks. Bei der Vermittlung der Methoden geht es dabei im Kern um deine kontinuierliche Selbstreflexion und Persönlichkeitsentwicklung als Coach.

Impulsvorträge und Diskussionen zu den theoretischen Konzepten liefern das grundlegende Rüstzeug. Du reflektierst konkrete Fälle aus der Alltagspraxis und erkundest die Methoden praktisch. Das erlebnis- und erfahrungsorientierte Lernen steht dabei stets im Vordergrund.

INHALT DER WEITERBILDUNG

Diese Weiterbildung basiert auf drei zentralen Aspekten: Vertiefung, Erweiterung und Befähigung zum Lehrcoaching.

Vertiefung

Hier findet eine Vertiefung der Perspektiven und Kompetenzen statt in den folgenden Bereichen

  • Rolle und Funktion als Master-/Seniorcoach
  • vertiefende Aspekte des systemischen Managements und der systemischen Beratung
  • ergänzende Perspektiven systemischer Strukturaufstellungen
  • Konzeption und Gestaltung von Lehr-/Lernsettings aus systemisch-konstruktivistischer Perspektive
  • Erweitern des Handlungsspielraums durch das Erkunden weiterführender Interventionstechniken und methodischer Zugänge

Erweiterung

Hier findet eine Erweiterung der Perspektiven und Kompetenzen statt in den folgenden Bereichen

  • Mehrpesonensettings, d. h. Settings in komplexeren sozialen Systemen
  • Entwicklung der Fähigkeit zur Gestaltung unterschiedlicher Coachingsettings und Lehr-/Lernsettings mit verschiedenen Fokuspunkten
  • Entwicklung der Fähigkeit im Umgang mit verschiedenen Ausprägungen von Organisationen
  • Changeprozesse und deren Begleitung
  • Entwicklung der Rolle(n) und der Befähigung zum Lehrcoaching sowie Lehrcoaching als Beobachtung dritter Ordnung
  • Ethik in Beratung/Coaching sowie im Management

Befähigung Lehrcoaching

Diese Weiterbildung befähigt und berechtigt dich, als Lehrcoach und/oder als Weiterbilderin/Weiterbildner gemäß den Standards der DGfC tätig zu werden. Die im Kurs erworbene Befähigung zum Lehrcoaching dient der Erweiterung von Handlungskompetenzen u. a.:

  • in der Begleitung der zukünftigen Coaches hin zur Definition einer neuen Profession und damit einhergehend neuer Handlungskompetenzen
  • im Lehren der Profession
  • in der Unterstützung, Expertise im Coaching praktisch umzusetzen und fruchtbar zu machen
  • in der Begleitung der zukünftigen Coaches bei der Positionierung auf dem Beratungsmarkt

Meisterstück

Das „Meisterstück“ ist ein individuelles Vorhaben, mit dem du dein Selbstverständnis als Master-/Seniorcoach darstellst. Du zeigst damit auch deine besondere Fähigkeit in der Prozessgestaltung (vom Erstgespräch bis zur Evaluation) sowie im professionellen Reflektieren von Coachingprozessen. Im Kolloquium am Ende der Weiterbildung erfolgt damit einhergehend die Präsentation und der Fachaustausch zu einem Coachingschwerpunkt mit Kompetenzfeedback durch Kursleitung und die Gruppenmitglieder.

SEMINARORT

Seminarhotel Kunze-Hof, Deichstraße 16-18, 26937 Stadland-Seefeld

Der Kunze-Hof liegt inmitten des Weltnaturerbes Wattenmeer. Am südwestlichen Jadebusen gelegen versprüht er den Charme eines vom Inhaber mit Herzblut geführten Betriebes. Die lichtdurchströmten und freundlich eingerichteten Tagungsräume bieten alles, was eine gute Lernatmosphäre braucht.

Der Blick geht ins Weite. Der alte Baumbestand verläuft in die großflächige Wiesenlandschaft der Küste. Die Weite der Natur, verbunden mit dem Komfort in nächster Nähe – das ist Lernen und Wohnen im Kunze-Hof. Als Gast fühlst du dich unweigerlich eingeladen zu verweilen und den Geist streifen zu lassen. Die Seele holt Luft. In der Bar ist Entspannen angesagt. Hier kannst du dich unterhalten oder einfach abschalten in kultivierter Atmosphäre.

Kleine Ausflüge in die nähere Umgebung des Wattenmeeres ermöglichen dir inspirierende Eindrücke zu dieser außergewöhnlichen Landschaft. Sei es die Mühle in Seefeld, das einzig noch erhaltende schwimmende Außenmoor, Strandabschnitte, Deichlandschaften, Küste und Weite sind besondere Lernbegleiter. Auf Wunsch stehen Fahrräder zur Verfügung.

Die Anreise mit dem Zug ist möglich, mit dem Auto empfehlenswert.

LEITUNG DER WEITERBILDUNG

Thomas Schleiken ist der Kopf hinter „Thomas Schleiken – Training | Coaching | Consulting“ und hinter BLIND LEMON RECORDS. Thomas Schleiken ist Dipl.-Betriebswirt, systemischer Organisationsberater SWF, Seniorcoach + Lehrcoach DGfC, Coach DFC und Certified Coach RTC. Er arbeitet seit fast 30 Jahren als systemischer Organisationsberater, Trainer und Coach in privatwirtschaftlichen Betrieben, Behörden und NPO. Als CEO von BLIND LEMON RECORDS und Musiker resonieren zudem musische und kreative Aspekte in seiner Arbeit.

DER FAHRPLAN DURCH DAS CURRICULUM

Modul 1 – 13.03.2025 – 15.03.2025
Besser coachen mit Systemtheorie
Anfangssituationen in Gruppenprozessen
Big Five For Life und mein Overarching Purpose
Ausblick auf Curriculum, Lehrcoaching, Peergroups etc.

Modul 2– 15.05.2025 – 17.05.2025
Systemische Aufstellungspraxis im Kontext von Organisationen (1)
Arbeiten mit Werten und Prinzipien zur Selbstführung und im Coaching
Die Fokussierung für den Alltag operationalisieren
Lehrcoaching – inwieweit betreiben wir Lehre, inwieweit Coaching?

Modul 3 – 14.08.2025 – 16.08.2025
Übergänge in Gruppenprozessen zwischen Willkommen und Abschied
Systemische Aufstellungspraxis im Kontext von Organistionen (2)
Führen und beraten/coachen in verschiedenen Organistaionsformen
Verschiedene Zugänge zur Erfüllung im Leben
Reflexion der Arbeit an den Entwicklungsprojekten

Modul 4 – 13.11.2025 – 15.11.2025
Changeprozesse und deren Begleitung
Systemische Aufsstellungspraxis – typische Anliegen im Beratungskontext
Metanoia (1)
Reflexion der Arbeit an den Entwicklungsprojekten

Modul 5 – 05.02.2026 – 07.02.2026
Systemisches Konfliktmanagement
(Lehr-)Coaching: Briefe als Werkzeug (nicht nur) zum Transfer
Abschlussvorbereitungen Curriculum
Reflexion der Arbeit an den Entwicklungsprojekten

Modul 6 – 23.04.2026 – 25.04.2026
Abschlüsse und Transfer in Gruppenprozessen
Meine Haltung als Lehrcoach
Lehrcoaching als Bestandteil der Qualitätsentwicklung in der DGfC
Metanoia (2)
Mein und unser Abschluss – Übergang und Übergänge – (Neu-)Anfänge
Reflexion der Arbeit an den Entwicklungsprojekten

Modul 7 – 02.07.2026 – 04.07.2026
Evaluation
Kolloquium

Weitere Details zu den Inhalten und zu den Seminarzeiten findest Du in der Broschüre (unten als PDF-Datei zum kostenlosen Download)

Kostenose digitale Infoabende (via Zoom):
Mo. 05.08.2024, 18 Uhr, Mi. 23.10.2024, 18:00 Uhr
Anmeldung per eMail an schleikentcc@t-online.de. Bitte das Datum des Wunschtermins angeben.

TEILNAHMEVORAUSSETZUNGEN

Für die Teilnahme an dieser Weiterbildung gelten die folgenden, mit der Anmeldung nachzuweisenden Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes Studium oder abgeschlossene Ausbildung entsprechend DQR (Deutsche Qualitätsrichtlinien)
  • mindestens 5-jährige Berufserfahrung in den Feldern Beratung, Leitung und/oder Bildung; der Umfang dieser Tätigkeit muss mindestens dem einer Viertelstelle entsprechen; langjährige Erfahrung mit geringerem Stellenanteil im gleichen Gesamtumfang kann anerkannt werden
  • soziale Kompetenz und die Bereitschaft zur Selbstreflexion
  • Mindestalter: 32 Jahre
  • Erfahrungen als Coachee im Umfang von mindestens 20 Einheiten à 90 Minuten
  • 100 selbst erteilte Coachingeinheiten à 90 Min in unterschiedlichen Settings (Einzel-, Team-, Gruppencoaching) in den vergangenen 5 Jahren. Die Lerneinheiten aus der Coachingqualifizierung können angerechnet werden
  • vollumfänglicher Abschluss der Qualifizierung zum Coach nach den Standards der DGfC oder Nachweis einer mindestens gleichwertigen Qualifizierung
  • Die Teilnahme an einer Mastercoach/Seniorcoachqualifizierung ist zwei Jahre nach Abschluss der Grundqualifizierung „Coach DGfC“ möglich; diese „Praxiszeit“ kann bei Vorliegen langjähriger Praxiserfahrung verkürzt werden
  • Über mögliche Ausnahmen befindet der Zertifizierungsausschuss der DGfC.

Die Weiterbildung ist zertifiziert nach den Standards der Deutschen Gesellschaft für Coaching (DGfC) zur Qualifizierung von Mastercoaches / Seniorcoaches und berechtigt die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nach erfolgreichem Abschluss und in Verbindung mit der Mitgliedschaft in der DGfC den Titel „Mastercoach / Seniorcoach (DGfC)“ zu führen. Diese Weiterbildung entspricht ebenfalls den Standards der Deutschen Gesellschaft für Beratung (DGfB).

ANFORDERUNGEN AN DIE WEITERBILDUNG

  • 150 UE Kurszeiten, 48 UE Kollegiale Lerngruppe an mind. 6. Tagen außerhalb der Weiterbildungsmodule, 100 UE Einzelarbeit für Praxisaufgaben sowie für die Erstellung der Abschlusspräsentation und der Abschlussarbeit
  • 30 Einheiten zu je 90 Minuten selbst erteiltes Coaching
  • 25 Einheiten zu je 90 Minuten Lehrcoaching, davon mindestens 10 Sitzungen im Einzelsetting
  • 100 UE Einzelarbeit für Praxisaufgaben, Lektüre sowie Erstellung der Abschlusspräsentation u. der Abschlussarbeit
  • „Meisterstück“ (schriftliche Abschlussarbeit)
  • Kolloquium : Präsentation u. Fachaustausch zu einem Coachingschwerpunkt mit Kompetenzfeedback durch Kursleitung und Gruppenmitglieder

Eigene Coachingpraxis, Lehrcoaching sowie Kollegiale Gruppensitzungen begleiten die Weiterbildung zeitlich.

Fehlzeiten im Umfang von 10% werden ausschließlich bei den Kurstagen und bei der Kollegialen Coachinggruppe toleriert.

KURSGEBÜHR

Die Kursgebühr beträgt 3.570,- Euro inkl. Mehrwertsteuer. Im Preis enthalten sind die Kursunterlagen sowie digitalisierte Photoprotokolle der einzelnen Module. Die Kosten für die Unterbringung und Verpflegung im Kunze-Hof fallen zusätzlich an und sind obligatorisch. Ebenfalls hinzu kommen die Kosten für das Lehrcoaching, die direkt mit den Lehrcoaches abgerechnet werden.

ANMELDUNG

Die Anmeldung erfolgt über den gesonderten Bogen „Verbindliche Anmeldung zur Weiterbildung“. Diesen findest du unten zum Download.